Italienflair in Regensburg

Bei meiner Miss Regensburg Wahl wurde ich gefragt, was ich am Schönsten an Regensburg finde. Was ich gesagt habe? Meine Antwort war: Die kleinen, süßen Gässchen. Regensburg besteht zu einem großen Teil aus supersüßen Gassen, die einem das Gefühl geben, man wäre im Urlaub in Italien. Selbst ich entdecke oft für mich neue Gassen und bin wieder hin und weg.

Ebenfalls besonders ist, dass man von manchen Gassen aus die Domspitzen erblicken kann, was einen wieder daran erinnert, dass man sich im wunderschönen Regensburg, nicht in Italien, befindet.

Tipp: Erkunde die Wege und Gassen am besten zu Fuß und ohne Stadtplan! Nur so kannst du abbiegen, wann und wohin man möchte und neue Gassen entdecken!

In jeder Gasse befinden sich kleine süße Läden, Eisdielen, Kaffees, Restaurants oder Geschäfte. Das besondere an den Gassen sind deren Namen. Diese spiegeln die Historie der Stadtentwicklung und das Kulturgeschehen vergangener Zeiten wider. Einige Gassen zaubern einem auch ein Lächeln ins Gesicht, wie zum Beispiel das Einhorngässchen oder die Fröhliche Türkengasse. Also: Augen auf die Straßennamen! Join a free pokie games to play

Regensburger Gassen